CBE
Cardboard Engineering (CBE)

CBEUnternehmen setzen Cardboard Engineering im Umfeld von Lean Production ein. Es ist eine Methode, die zweierlei miteinander verbindet:

  1. Das systematische Gestalten bzw. Optimieren eines Arbeitssystems nach Lean-Prinzipien
  2. Das erlebnisorientierte Ausprobieren von (neuen) Lösungen und Abläufen

Gemachte positive Erfahrungen ermöglichen dabei das Verlassen „eingefahrener Gleise“ und das Verändern von Denkweisen, die den Changeprozess oftmals blockieren. Diese Art von Teamarbeit ist einfach genial und führt zur Begeisterung oder – besser gesagt – zur echten Potenzialentfaltung bei den Betroffenen.

 

Das Cardboard

Beim Cardboard handelt es sich um das Modell eines Arbeitssystems (z.B. einer Fertigungsinsel, Montagelinie) i.d.R. im Maßstab 1:1. Es ist überwiegend aus Pappe hergestellt. Dazu werden einfache Bauelemente wie Winkelprofile, Platten, fertige Kartons und ggf. weitere baumarktübliche Materialien verarbeitet. Als Handwerks­zeug benötigt man im Wesentlichen eine robuste Schere und eine Heißklebepistole. Sollte darüber hinaus etwas nötig sein, findet man es meist in einem üblichen Werkzeugschrank.

 

Die Arbeitsweise

CBEDie Arbeitsweise beim CBE besteht darin, unter Berücksichtigung bewährter Lean-Prinzipien, verschwendungsarme Arbeits- und Material­flusssysteme zu entwickeln. Z.B. gilt es, die Best-Point-Bereitstellung von Material und Werkzeugen an der Werkbank zu erkennen und umzusetzen, Poka Yoke-Lösungen für einen sicheren Prozess oder das Fließprinzip (Fertigen mit Losgröße 1) zu realisieren. Mit einfachen und kostengünstigen Mitteln kreativ sein und Systeme nahezu frei gestalten, ist die Herausforderung an das Gestaltungsteam. Weil die Equipments schnell erstellt und schnell geändert werden können, muss man vor Anpassungen nicht zurückschrecken. Jede Optimierungsidee soll und kann unmittelbar ausprobiert werden.

 

Das Besondere

CBEDie handwerkliche Arbeit im Team ist stark motivierend und kreativ. Sie bietet zudem eine exzellente Chance, ohne langatmige Diskussionen Verständnis für die neuen (Lean-) Zusammenhänge zu erlangen und einen Konsens bei den Betroffenen herbeizuführen. Das hilfreiche Motto lautet: „Probieren geht über Studieren“. Durch die beteiligungsorientierte Vorgehensweise entstehen Systeme, die den gesteckten Zielen optimal entsprechen und gleichzeitig von den betroffenen Mitarbeitern akzeptiert sind. Der Arbeitsprozess kann jederzeit realitätsgetreu simuliert und dessen Leistungsziele leicht verifiziert werden. Am Ende eines Workshops existiert zudem ein Anschauungsmuster für die Umsetzung des Pappmodells in eine Alu- oder Stahlkonstruktion, so dass man auf CAD-Pläne durchaus verzichten kann (auch das ist lean!).


Cardboard Engineering (CBE) ist ein Angebot der Learning Factory in Kooperation mit DEL LeanCoaching. Sie wünschen weitere Informationen zur Qualifizierungsmaßnahme CBE?
Sprechen Sie uns einfach unter +49 (0)6203 – 93 69 26 oder unter kontakt@learning-factory.de an.