Das war unser Symposium CHANGE TO KAIZEN 2012
Denn Organisationen werden nie besser sein als ihre Mitarbeiter

am 28. und 29. November 2012 in Bad Dürkheim mit diesem Programm

Und wir möchten hier nochmals die Gelegenheit nutzen, uns zunächst bei allen Referenten des Symposiums ganz herzlich zu bedanken. Dies waren im Einzelnen:

Dipl.-Wirt.-Ing. Johann Anders, Metabowerke GmbH
Bernd Ebeling, BE-Training GmbH
Dr.-Ing. Peter Fascher, Fascher Management Support
Dipl.-Soz. Rolf Gärtner, Callidita Ltd.
Michael Harsch, Flohr I Harsch & Partner
Dipl.-Ing. MBA Eberhard Knoblauch, Schlanke Fabrik
Branka Kramaric MSc, Congenial Coaching und Consulting
Dipl.-Volksw. Martin Lennartz, ml Beratung · Training · Coaching
Ralf Lippold, Lean Thinking
Dipl.-Soz.-wirt Holger Möhwald, Möhwald Unternehmensberatung
Stefan Oldenburg, HGVM
Mathias Reindl, Change Training Ltd.
Dr. Rolf Schrader, RHS Consult
Ralf Volkmer, Learning Factory

Mit ihren Bei- bzw. Vorträgen im Kontext von Lean, Kaizen und Change Management gaben unsere Referenten interessante Einblicke in diese Thematik und verliehen damit auch unserer Überzeugung und dem Motto des Symposiums „Change to Kaizen“ ein Gesicht.

Worüber wir uns ebenfalls freuen, ist das rege Interesse an unserer Unternehmenssimulation
Fabrik im Seminarraum (FiS). Die Anzahl der Symposiumteilnehmer, die an einem geführten Rundgang durch unsere Fabrik in diese einen Einblick erhielten, bestätigt uns sowie das Konzept dahinter.
Wollten wir doch im Rahmen des „Symposiums Change to Kaizen – Denn Organisationen werden nie besser sein als ihre Mitarbeiter“ nicht alleine mit Vorträgen verschiedene Blickwinkel zu dieser Thematik aufzeigen.
Zusätzlich sollte der Networking-Gedanke nicht zu kurz kommen sowie ein Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander ermöglicht werden.
Wir hoffen, dass uns dies – insbesondere am 1. Tag des Symposiums – gelungen ist und Sie, als Teilnehmer, für sich neue Einblicke und Erkenntnisse sowie interessante Kontakte mitnehmen konnten.
Und für alle – auch für diejenigen, die in diesem Jahr nicht am Symposium teilnehmen konnten – haben wir auf unserem slideshare – Profil die gesamten Vortragsfolien eingestellt.

Uns bleibt hier noch zu sagen, dass wir uns mit Ihnen wohl gefühlt haben. Wir möchten uns daher hier an dieser Stelle auch ganz besonders für Ihre Teilnahme bedanken.

Und vielleicht sehen wir uns wieder am 23. und 24. Oktober 2013 im Rhein-Neckar-Kreis auf unserem 2. Symposium Change to Kaizen.